Claudius Blume/ September 4, 2011/ 2011

Am ersten Septemberwochenende rückte die Tönsbergwacht zu einem Sondereinsatz aus. Ziel war die sogenannte Weberbühne vor dem CEWECO-Haus bei den Lipper Tagen. Hier wurden zusammen mit weiteren Mitgliedern der Schützengesellschaft zahlreiche Gäste verpflegt. Im Vorfeld zu den Lipper Tagen erschien in der Neuen Westfälischen und der Lippischen Landeszeitung eine Sonderbeilage, in der eine Seite der Oerlinghauser Schützengesellschaft und ihren Juxtruppen gewidmet ist. Natürlich darf hier die TBW nicht fehlen!

Hier der Artikel aus NW und LZ vom 31.8.2011:

Da der Oerlinghauser Tönsberg mit seinen imposanten 334 Metern nicht zu unterschätzen ist, gründeten Heinz Meiser und Günther Bunte bereits 1967 die Tönsbergwacht. Seither nimmt die Truppe am Schützenfestmontag lokale Politiker, Ereignisse und Begebenheiten aufs Korn. Dieses Jahr widmeten sie sich dem Thema Mensa am Schulzentrum und eröffneten kurzerhand eine mobile Versorgungsstation für die Hunger leidenden Schüler. Neben ihren Auftritten vernachlässigen die an Lederhose, roten Socken und grünen Hemden zu erkennenden Bergwächter keinesfalls ihre Hauptaufgabe – die Höhenrettung in gemäßigten Höhen. Seit 1983 gibt es auch jedes Jahr einen neuen Bergwacht-König, den die Juxtruppe intern ausschießt.