Claudius Blume/ Juni 15, 2018/ 2018

Der Vermessungstrupp bei der Arbeit

Unser bergwachteigener Vermessungstrupp hat einen Sondereinsatz auf dem neugestalteten Rathausplatz gefahren. Mit ausklappbaren und in ihrer Größe veränderbaren Maßwerkzeugen machte sich die mit zahlreichen Spezialisten hochkarätig besetzte TBW-Einheit ans Werk, um das Gelände und die Combi-Erweiterung darunter auf ihre Standfestigkeit zu untersuchen. Wir müssen schließlich für unseren Auftritt am Schützenfestmontag, 2. Juli, 7 Uhr, sicher gehen, dass das für die Show vorgesehene Großgerät auch auf den Rathausplatz aufgefahren werden kann und nicht nachher auf einmal eine Etage tiefer vor der Frischetheke zu finden ist. Mit der international anerkannten Pi-mal-Daumen-Methode kam unser Vermessungstrupp zu dem Schluss, dass die Tragfähigkeit für die vorgesehenen Gerätschaften gerade so ausreichen wird. Allerdings bitten wir schon jetzt das Publikum, am Schützenfestmontag auf sämtliche Bewegungen während der Show zu verzichten, um die Standsicherheit nicht durch zusätzliche Schwingungen zu gefährden.