Claudius Blume/ April 30, 2018/ 2018

Bei wunderbarem Frühlingswetter fand am letzten Samstag unser Bergwachtschießen statt. Nachdem dieser interne Wettbewerb im vorherigen Jahr aus organisatorischen Gründen ausgefallen war, konnten wir uns diesmal über eine Rekordbeteiligung freuen. Über zwanzig Bergwächter bewarben sich um die Königswürde. Erstmalig wurde dieses Topevent auf dem Schützenplatz ausgetragen. Wir konnten dazu den Adlerstand des Kinderschützenfestes, sowie die bereits für den Familien-tag errichteten Zelte benutzen.
Punkt 14 Uhr fiel der erste Schuss und nach kurzer Zeit wurde der Apfel als erste Insignie von Udo Heidsiek abgeschossen. Wenig später gelang dies Chris Sauer mit dem Zepter. Auch die Krone hielt dem Dauerfeuer nicht lange stand. Der glückliche Schütze ist Jörg Kaiser. Und dieser machte es dann wirklich gründlich, er holte nämlich auch den Restadler von der Stange. Also nicht nur Frühlingswetter, sondern Kaiserwetter! Mit großer Freude nahm er nun schon zum zweiten Mal die Hosenträger als äußeres Zeichen seiner Königswürde entgegen. Da er nicht in der eigentlich obligatorischen Kniebundleder-hose erschienen war, gestaltete sich die Befestigung eben dieser als etwas kompliziert.
Nun brauchte er nur noch eine Königin. Diese wird bei der Bergwacht ja auch durch einen Schießwettbewerb ermittelt. Beim Schießen auf die Scheibe setzte sich Nicole Adam-Stukenbrock durch, die sich damit nun ein Jahr lang Edelweißkönigin nennen darf.
Weitere Schiesswettbewerbe fanden dann auf dem Schießtand der OSG statt. Den Wettbewerb um den Heinz-Meiser-Gedächtnispokal konnte Wolfgang Blume äußerst knapp für sich entscheiden. Das Pistolenschießen für Schützen mit mindestens 1,2 Promille gewann Claudius Blume.
Nach diesen, mental und körperlich fordernden Wettbewerben stärkten wir uns mit einem von Robin Grote organisierten und der Firma Wilkenloh gelieferten bayrischen Buffet. Als Hauptgetränk hatten wir uns diesmal für leckeres König Ludwig hell entschieden. Eine gute Wahl und ein rundum gelungener Tag. Berg Heil!