Claudius Blume/ Oktober 3, 2010/ 2010

Nachdem die Bergwacht vor 2 Jahren das erste Mal eine Reise ins Ausland wagte, besuchte man dieses mal am ersten Oktoberwochenende gleich drei Staaten. Am frühen Freitagmorgen starteten wir mit unserem Busfahrer Bernd Kuhlmann Richtung Brügge. Dort angekommen erkundeten wir die Stadt und genossen auch das ein oder andere überteuerte Bier. Von Zeebrügge verschifften wir anschließend mit der „Pride of Bruges“ von P&O Ferries über Nacht nach Kingston upon Hull. Nach kurzer Busfahrt trafen wir uns in York mit einer Stadtführerin, die uns unter anderem mit dem York Minster den zweitgrößten gotischen Sakralbau der Welt zeigte. Nach einer Fahrt durch die Region Yorkshire besuchten wir das kleine, wirklich schöne Küstenstädtchen Robin Hood’s Bay. Der Tag klang gemütlich in der Irish Bar der „Pride of Hull“, unserer Fähre nach Rotterdam, aus. Am Sonntag machten wir auf der Rückfahrt Richtung Lipperland Stopp in der niederländischen Stadt Delft und betrieben auch dort noch eine wenig „Sightseeing“. Ein wirklich großer Dank geht an Peter, der unsere Fahrt top organisiert hat!