Claudius Blume/ Februar 7, 2019/ 2019

Übrigens wurde wie zu Beginn jeden Jahres bei der Tönsbergwacht wieder gewandert. Am ersten Samstag im Januar trafen sich rund 30 Mitglieder und Angehörige, um so den Jahresstart gemeinsam zu begehen. Fast schon traditionell war der Amtsgarten der Treffpunkt, Ziel war erstmals das Jägerhaus. Und nein, wir sind nicht den direkten Weg gegangen. Zu Beginn der Erkundungsmarsches ging es bergauf zum Philosophenweg und dann nach Osten. Nach einigen kräftezehrenden Anstiegen gab es eine kleine Stärkungspause auf dem Tönsberg an der Sachsenburg. Über den Kammweg ging es dann zurück in die Stadt. Einhellig wurde festgestellt, dass unser Hausberg nach wie vor in voller Länge, Breite und Höhe das topographische Highlight unserer schönen Bergstadt ist. Der Abend ließen wir sodann mit einem gemeinsamen, griechischen Essen im Jägerhaus ausklingen. Leckeres Essen, prima Service und Bier und Ouzo satt!